Aktuelle INSA-Umfrage - Unkontrollierte Zuwanderung?

78 % der Deutschen haben große Sorgen wegen untrollierter Zuwanderung

Flüchtlinge 2015 auf Münchner Hauptbahnhof
Flüchtlinge 2015 auf Münchner Hauptbahnhof

Detailergebnisse aus der INSA-Umfrage (30.8.2017)

 

• Fast alle befragten Wähler der AfD (96 %) sind der Meinung, dass derzeit unkontrollierte Zuwanderung nach Deutschland passiert. Auch 79 Prozent der FDPWähler sowie 71 Prozent der Linke-Wähler, 70 Prozent der CDU/CSU-Wähler und 67 Prozent der SPD-Wähler teilen diese Meinung.

Lediglich bei den Grünen-Wählern findet sich keine Mehrheit, welche diese Meinung teilt (49 %).

 

• Mehr als drei Viertel aller Befragter (78 %) würde es große Sorgen bereiten, wenn Flüchtlinge unkontrolliert nach Deutschland einwandern könnten. Nur etwa jeder´Zehnte (10 %) hätte dabei keine großen Sorgen. Zwischen den Geschlechtern zeigen sich hierbei kaum Unterschiede im Antwortverhalten.

 

• 81 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Bundesregierung gegen illegale Einwanderung entschiedener vorgehen sollte. Sechs Prozent sind nicht dieser Meinung und insgesamt 13 Prozent wissen es nicht oder machen keine Angabe. Geschlechterunterschiede zeigen sich auch hier nicht.

 

Fast alle AfD- sowie FDP-Wähler (96 % und 95 %) teilen die Meinung, dass die Bundesregierung entschiedener gegen illegale Einwanderung vorgehen sollte. Auch jeweils mehr als drei Viertel der Unions- (89 %), SPD- (83 %) sowie der Linken-Wähler (77 %) teilen diese Meinung. Von den Grünen-Wählern sind 56 Prozent dieser Meinung.

 

Die Grünen-Spitzenkandidatin Göring-Eckardt fordert die Aussetzung des Dublin-Abkommens. Diese Idee würde aber dazu führen, dass die meisten Migranten nach Deutschland kämen. Die CSU kritisiert die Grüne für ihre Vorschläge als absolut realitätsfern.

 

 

GRÜNE: "Macht hoch die Tür ..."

Medien-Spiegel

 

Aktuelles

in Kürze...

Umfrage Bayern - Neu:

(bei Landtagswahlen)

CSU               41,0 %

SPD               15,0 %

AfD                13,0 %

Grüne            11,0 %

FDP                 7,0 %

FW                  6,0 %

Linke               3,0 %

(GMS - Stand: 19.10.2017)

Umfrage bundesweit:

(bei Bundestagswahlen)

CDU/CSU         32,0 %

SPD                 21,0 %

AfD                  12,0 %

FDP                 11,0 %

Grüne              10,0 %

Linke                 9,0%

(Stand: 21.10.2017)

Bundestagswahl 2017:

CDU/CSU         32,9 %

SPD                 20,5 %

AfD                  12,6 %

FDP                  10,7 %

Linke                  9,2 %

Grüne                 8,9 %

Bayernkurier Online
Bayernkurier Online

Bayerische Staatsregierung

 Aktuelle Umfragen

Länder          Deutschland

V.i.S.d.P. Karl B. Kögl