Kemal Atatürk über Islam:

„Der Islam, absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen!“

Mustafa Kemal der Begründer der modernen Türkei, genannt Atatürk:

 

“Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!”

 

Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

 

Mustafa Kemal Atatürk:

„Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

 

Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

 

Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

Medien-Spiegel

Aktuelles

in Kürze...

Umfrage Bayern (neu)

CSU        40,0 %

SPD        16,0 %

Grüne     14,0 %

AfD         10,0 %

FW            7,0 %

FDP           5,0 %

(Bayerntrend 10.01.2018)

CDU/CSU            31,5 %

SPD                    18,5 %

AfD                     14,0 %

Linke                  11,5 %

Grüne                 10,0 %

FDP                       9,5 %

(Insa 15.1.2018)

Bundestagswahl 2017: (am 25.9.2017)

CDU/CSU      32,9 %

SPD              20,5 %

AfD               12,6 %

FDP              10,7 %

Linke              9,2 %

Grüne             8,9 %

Bayernkurier Online
Bayernkurier Online

Bayerische Staatsregierung

 Aktuelle Umfragen

Länder          Deutschland

V.i.S.d.P. Karl B. Kögl