Großes Interesse: Öffentlicher Diskussionsabend des CSU OV Schliersee am 16. September 2015 in Neuhaus

"Asyl - wohin geht die Reise? Aus dem gesamten Landkreis Miesbach kamen die Besucher zum öffentlichen Diskussionsabend des CSU-Ortsverbandes Schliersee mit diesem hochbrisanten Thema. Ortsvorsitzender Sepp Ottys freute sich bei der Begrüßung über das rege Interesse im vollbesetzten Saal der Kath. Pfarrgemeinde St. Josef in Neuhaus. Dr. Alois Maichel moderierte gut vorbereitet dieses emotionsbesetzte Thema sicher durch den Abend. (Zum ausführlichen Bericht)

Ilse Aigner: "Die Geschichte von gutausgebildeten Flüchtlingen stimmt nicht!"

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner äußerte starke Zweifel, dass die Flüchtlinge zur Linderung des Fachkräftemangels in Deutschland beitragen können. "Die Geschichte vom gut aus- gebildeten Flüchtling stimmt nicht", sagte Aigner der Passauer Neuen Presse. Über ein Drittel habe nur eine Grundschul- oder gar keine Schulbildung. Es werde immer deutlicher, dass Flüchtlinge bei der Bekämpfung des Fachkräftemangels nur sehr begrenzt helfen könnten.

"Wir haben in der Flüchtlingspolitik im Freistaat Bayern derzeit einen Ausnahmezustand. Es sind alle Regeln mehr oder weniger außer Kraft. Es gibt keine Ordnung, kein System, und das ist in einem Rechtsstaat eine bedenkliche Sache!" Ministerpräsident Horst Seehofer

Söder kritisiert Kommunikation mit Berliner Regierung: "Der Zustrom und die Sogwirkung werden erkennbar immer größer. Das beginnt, uns zu überfordern", sagte Finanzmister Markus Söder dem "Münchner Merkur". Die als Ausnahme gedachte kurzfristige Öffnung von der Grenzen für syrische Flüchtlinge drohe zur Regel zu werden. Zwischen den Unionsparteien sei beim Flüchtlingsthema zu wenig kommuniziert worden.

 

Außerdem wirke sich die hohe Zahl der Flüchtlinge "auf die kulturelle Statik einer Gesellschaft aus". Deutschland verändere sich in diesen Tagen "grundlegender, als wir im Moment vermuten". Viele Flüchtlinge hätten "nun einmal andere Wert- und Weltbilder als wir".

Horst Seehofer: "Wir können auf Dauer bei 28 Mitgliedsstaaten in der Europäischen Union nicht beinahe sämtliche Flüchtlinge aufnehmen, die aus allen Ländern dieser Welt kommen. Das hält auf Dauer keine Gesellschaft aus. Wir helfen, aber wir brauchen auch Gerechtigkeit!"

Flüchtlingsgipfel: CSU setzt härtere Gangart bei Asylverfahren durch ...

Medien-Spiegel

 

Aktuelles

in Kürze...

Umfrage bundesweit:

(bei Bundestagswahlen)

CDU/CSU       47,0 %

SPD               25.0 %

AfD                 10,0 %

FDP                 9,0 %

Linke               9,0 %

Grüne              7,0  %

(Stand:15.8.2017)

Umfrage Bayern:

(bei Bundestagswahlen)

CSU          48,0 %

SPD          19,0 %

FDP            9,0 %

Grüne         8,0 % 

AfD             6,0 %

(Stand: 16.8..2017)

Bayernkurier Online
Bayernkurier Online

Bayerische Staatsregierung

 Aktuelle Umfragen

Länder          Deutschland

V.i.S.d.P. Karl B. Kögl